Die digitale Transformation von THIR: Eine Erfolgsstory

  

THIR, wir bewegen. Digitalisierung als neuer Erfolgsfaktor.

  

Vor 2 Jahren stand das Unternehmen THIR vor einer Herausforderung: Wie können wir unsere gemischte Flotte und unsere Anbaugeräte noch besser managen? Die Lösung lag auf der Hand - eine digitale Abbildung und Verwaltung aller mobilen Objekte. Doch wie konnte dies umgesetzt werden? THIR nahm die Herausforderung an und begann einen Weg zu gehen, der sie letztendlich zum Erfolg führte.
Und so begann die spannende Geschichte eines Unternehmens, das seither gemeinsam mit Rosenberger Telematics die Zukunft „bewegt“.

Die THIR GmbH & Co KG in Hürm ist ein etabliertes Familienunternehmen mit einem breiten Leistungsspektrum. Mit 60 Jahren Erfahrung kann das Unternehmen auf eine solide Basis von Fachwissen und Expertise in den Bereichen Erdbau, Gartenbau, Rodung, Gebäudeabbruch, Betonspurweg, Pflasterung, Schotterwerk, Transportwesen und KFZ-Technik zurückgreifen. Eine gemischte Flotte von 80 Fahrzeugen und ein Team aus 100 motivierten Mitarbeitern ausgestatten mit hochwertiger Ausrüstung sind die Erfolgsfaktoren für das Unternehmen.

THIR, wir bewegen. Digitalisierung als neuer Erfolgsfaktor.

Es war offensichtlich. Bei ständig parallel verlaufenden Aktivitäten im Fuhrpark und auf den verschiedenen Baustellen musste man sich etwas überlegen, wie man die Menge an Maschinen und hochwertigem Equipment besser managen kann. Im Laufe der Zeit wurde die Organisation der Geräte auf den Baustellen immer undurchsichtiger. Die Planung und Organisation von Wartungszyklen waren zeitaufwendig. Die Verwaltung war mühsam und von Abhängigkeiten geprägt. Deshalb lag die Lösung auf der Hand: Telematik.

Folgende Punkte waren der THIR GmbH im Vorfeld wichtig.

  • Uneingeschränkten Überblick über den Fuhrpark und alle Baustellen inklusive Maschinen und Anbaugeräte. Durch das GPS-Signal sollten jederzeit alle Fahrzeuge, Baumschienen sowie Anbauteile oder Equipment in nahezu Echtzeit einer bestimmten Zone zugeordnet werden können. So könnte immer festgestellt werden, was auf einer Baustelle vorhanden ist oder möglicherweise vergessen wurde.
  • Betriebsstunden und Kilometerstände sollten aus der Ferne abgerufen werden und zur Planung der Wartungszyklen dienen. Es sollte nicht mehr notwendig sein, telefonisch nachzufragen oder persönlich am Fahrzeug abzulesen.
  • Widerrechtliche Inbetriebnahmen sowie Leerläufe sollten erkannt werden, um entsprechend darauf zu reagieren zu können

Da die THIR GmbH & Co KG eine eigene KFZ-Werkstätte betreibt, in der auch Wartungs- und Reparaturarbeiten an den eigenen Fahrzeugen durchgeführt werden, waren sie für eine rasche Umsetzung und Implementierung prädestiniert.

  

Höchste Expertise trotz Vielseitigkeit - das suchte man auch bei seinem Gegenüber.

Als vor knapp 2 Jahren das Thema Telematik aufkam, war es unumgänglich, auch bei Rosenberger Telematics anzufragen. Man hat sich in der Branche einen Namen gemacht und ist bekannt für eine unkomplizierte und rasche Umsetzung.
THIR hatte nicht nur eine gemischte Flotte auszustatten, sondern auch eine Vielzahl an teurem Equipment, das laufend die Baustellen wechselt.  Daher wurde ein Gesamtpaket aus verschiedenen Telematik-Produkten für die optimale Lösung geschnürt. Je nach Anforderung des Objekts wurde intelligente Telematik-Hardware für Fahrzeuge und Maschinen sowie weniger intelligente für kleineres, aber dennoch hochwertiges Equipment vorgesehen. Dadurch erhielt man nicht nur einen umfassenden Überblick über den gesamten Fuhr- und Maschinenpark, sondern konnte auch an verschiedenen Stellen Kosten und Zeit einsparen.

Aus diesem Grund entschied man sich dafür, mit Rosenberger Telematics zusammenzuarbeiten. Neben den von THIR definierten und umgesetzten Kriterien, zu Auswertungen und Überprüfbarkeit, profitierte das Unternehmen auch in weiteren Bereichen. Die Kommunikation mit den Mitarbeitern im Feld wurde einfacher und präziser. Dies galt auch für die Kommunikation zum Kunden! Durch genaue Prognosen zu Ankunftszeiten und Echtzeitinformationen konnte die Kundenzufriedenheit noch weiter gesteigert werden. Mittels Monitorings konnten Optimierungspotenziale identifiziert und Leerfahrten reduziert werden. Die bessere Nutzung der Kapazitäten führte zu einer Kostenersparnis von ca. 20%.

„Telematik ist heute nicht mehr wegzudenken.“

Mit Rosenberger Telematics hat man einen erfahrenen und verlässlichen Partner gefunden. Man wurde sich schnell über den Umfang einig und startete mit dem Verbau von über 100 Telematik Einheiten. Mit Hilfe der Service App konnten rasch alle Objekte digitalisiert werden. Der vorgegebene Einbauprozess vereinfachte und beschleunigte die Montage erheblich. Zudem führte die Online-Echtzeit-Diagnose über die App zu einer Fehlerquote von Null.

Einmal eingebaut, wird auch schon gesendet. Im Hintergrund wurde alles für die reibungslose Übergabe an THIR vorbereitet. Im Commander, dem Benutzerportal von Rosenberger Telematics, wurden alle Devices erfasst und die Management-Ebene für die Nutzer- und Rollenverteilung eingerichtet. Die von der Hardware gesendeten Daten werden visualisiert und können in Echtzeit oder als historische Daten betrachtet und ausgewertet werden.

"Der Commander ist so intuitiv bedienbar, dass jeder im Haus gerne damit arbeitet. Er ist heute unverzichtbar geworden. Alle unsere Baustellen sowie unser Fuhrpark sind digital erfasst und liefern Daten für die Dispo und die Werkstatt. Es spart uns unglaublich viel Zeit, da wir immer den aktuellen Standort- und Maschinendatenstatus abrufen können", betont Herr Gerhard Thir, Geschäftsführer der THIR GmbH & Co KG.

Die THIR hat in enger Zusammenarbeit mit Rosenberger Telematics eine erfolgreiche digitale Transformation durchlaufen. Durch den Einsatz von Telematik kann das Unternehmen seine Flotte, Werkstatt und Baustellen besser organisieren und verwalten. Dieses Projekt ist ein herausragendes Beispiel dafür, wie digitale Technologien dazu beitragen können, die Effizienz und Produktivität eines Unternehmens zu steigern. In der Objektverwaltung konnte eine Zeitersparnis von mehr als 50% erzielt werden.

  

Autor: Yvonne Wagner
Rosenberger Telematics, Marketing & PR 

Sie interessieren sich für Pressemitteilungen oder möchten gemeinsam eine Erfolgsgeschichte mit uns schreiben? Kontaktieren Sie mich direkt unter yvonne.wagner@rosenberger.at. Ich freue mich auf Ihre Nachricht und eine mögliche Zusammenarbeit.